Unternehmenspreis für gesunde Mitarbeiter

11. September 2018 0 Von Julian Fleischer
Unternehmenspreis für gesunde Mitarbeiter
Zum zweiten Mal verleiht die Initiative “Gesundheitsstandort Bad Homburg” in diesem Jahr den „Gesundheitspreis für Unternehmen“ an Firmen aus dem Hochtaunuskreis. Unternehmen, die sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter einsetzen, können die Bewerbung bis zum 15. Mai bei der Initiative einreichen. Ein gesundes Essen in der Kantine, Betriebssportgruppen oder Präventionskurse zu Stressmanagement – das ist für einige Unternehmen schon zur Regel geworden. Immer mehr Unternehmer stellen fest, dass sich die Gesundheit ihrer Mitarbeiter positiv auf die Motivation und Produktivität der Arbeit auswirkt.

Das Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ soll im Hochtaunuskreis stärker gefördert werden. Deshalb zeichnet die Initiative Gesundheitsstandort Bad Homburg Unternehmen aus, die sich bereits auf diesem Bereich engagieren. „Gerade die Arbeitswelt hat sich in den vergangenen Jahren stark beschleunigt. Um bei dem Tempo mithalten zu können, ist es besonders wichtig, fit und gesund zu sein. Der Gesundheitspreis soll ein Ansporn für die Unternehmen sein, sich aktiv für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter einzusetzen“, sagt Oberbürgermeister Michael Korwisi, Schirmherr der Initiative. Um auch kleineren Unternehmen eine Chance zu geben, werden die Bewerbungen nach Anzahl der Mitarbeiter kategorisiert. Die Bewerbungsunterlagen stehen unter www.gesund-hg.de zur Verfügung oder können per E-Mail (info@gesund-hg.de) oder telefonisch in der Agentur medandmore communication unter 06172 / 9661-0 angefordert werden. Bis zum 30. April werden Bewerbungen entgegengenommen.

Gesundheitspreis fördert Bewusstsein für Gesundheit am Arbeitsplatz

Ziel des Projektes ist es, bestehende Angebote von Unternehmen im Hochtaunuskreis zu fördern und das Bewusstsein für das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz zu erhöhen. Durch ein systematisches Gesundheitsmanagement können Fehlzeiten von Mitarbeitern reduziert werden, wodurch Arbeit produktiver wird. Langfristig wird so auch die Gesundheit der Mitarbeiter und dementsprechend ihre Zufriedenheit verbessert. Sechs unabhängige Jury-Mitglieder bewerten die teilnehmenden Unternehmen anhand festgelegter Kriterien zu den Themen Prävention, chronische Erkrankungen, psychische Gesundheit und betriebliches Eingliederungsmanagement.

Die Jury besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Manuel Gonzalez, Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Hochtaunus e. V., Mitglied der Initiative
  • Daniela Mager, Fresenius SE & Co. KgAa – Preisträgerin 2014 und Mitglied der Initiative
  • Doris Schartmann, Hofapotheke, Mitglied der Initiative
  • Stephan Schmidt, Avadent Clinic Dr. Henr. & Coll., Mitglied der Initiative
  • Natascha Ramadanovic, Wirtschaftsförderung Hochtaunuskreis
  • Mathias Rönz, Barmer GEK
  • Stefan Wolf, Wirtschaftsförderung Bad Homburg

Ansporn für weiteres Engagement

Im Jahr 2014 verlieh die Initiative Gesundheitsstandort Bad Homburg den Preis zum ersten Mal. Preisträger wurden die Fresenius SE & Co. KgAa in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern“ und der Betriebshof Bad Homburg in der Kategorie „Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern“. „Unser Team im betrieblichen Gesundheitsmanagement von Fresenius hat sich sehr über den Bad Homburger Gesundheitspreis 2014 gefreut. Er spornt uns an, für unsere Kolleginnen und Kollegen auch künftig eine gesunde Mischung aus Information, Gesundheits-Checks und Bewegungsangeboten anzubieten“, sagt Daniela Mager, Manager Corporate Human Resources bei Fresenius. „Als Förderer der Initiative Gesundheitsstandort Bad Homburg und als Jurymitglied bei der Vergabe des diesjährigen Gesundheitspreises möchten wir unsere Erfahrungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement einbringen. Denn gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter sind für jedes Unternehmen wichtig“, so Mager.